Als die Fanboys schreiben lernten 😄 📝

Comic Shop Zürich

Als die Fanboys schreiben lernten 😄 📝

Als die Fanboys schreiben lernten

Weiss jemand von euch, was ein Fanzine ist? Falls die Antwort „ja“ lautet, gehörst du wie ich zu den nicht mehr ganz taufrischen Fans. Fanzines waren von Fans geschriebene und meist in primitiven Druckverfahren auch selbst hergestellte Fan-Magazine. Und weil heute so etwas meist auf andere Medien verlagert wurde, sind sie so gut wie ausgestorben.

Magazine von Fans für Fans

Die Fanzines waren eine Antwort der Fans auf ihr Objekt der Begierde, also Comics, Science Fiction, Fantasy, aber auch alle anderen Bereiche, in denen sich Fans tummelten. Vor allem in den Siebziger Jahren boomten die Fanzines, und auch ich traf in diesen legendären Jahren zum ersten Mal mit ihnen zusammen.

Es war Herbst 1977, und ich entdeckte ein kleines Plakat an der Aussenwand des Gymnasiums, wo ich zur Schule ging. Es war ein Aufruf, dem Perry Rhodan Club Zürich beizutreten, mit Kontaktadresse und Telefonnummer! Natürlich setzte sich mein jüngeres Ich mit diesem Club in Verbindung, und schon bald war ich Mitglied in diesem alles andere als legendären Science Fiction Club.

Terra Jurnal und Dark Carneval

Und weil es das Internet noch nicht einmal als Konzept gab, war es neben Brieffreundschaften der einzige Weg, sich mit Gleichgesinnten auszutauschen. Der Club gab auch ein eigenes Fanzine heraus – das Terra Jurnal (kein Schreibfehler, Jurnal ohne „o„) – wo ich schon nach wenigen Wochen aktives Redaktionsmitglied wurde.

Die Zeit im Perry Rhodan Club Zürich war von kurzer Dauer und währte nicht einmal drei Jahre. Ich nahm aber die Idee der Fan-Magazine mit auf den Weg und gab in den folgenden Jahren eigene Fanzines heraus, von denen wohl Dark Carneval erwähnenswert ist.

Auch heute gibt es sie, die Fanzines. Sie werden allerdings meist nicht in Papierform herausgegeben, sondern existieren in der digitalen Welt des Virtuellen. Mein Blog ist auch ein Fanzine! Ich schreibe meine Beiträge, formatiere sie, versehe sie mit Bildern und präge sie gestalterisch. Genau so, als würde ich eine Druckvorlage für ein Magazin erstellen.

Was denkt Ihr, ist die Entsprechung von Fanclubs der Vor-Internet Zeiten? Ich denke, das sind Facebook Gruppen, Online Foren und Communities der unterschiedlichsten Fachbereiche.

Captain Collectors evolutionstechnische Fan Trivia
Letzte Artikel von Captain Collector (Alle anzeigen)

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.