Bei Zahnarzt mit dem Punisher 😬😖

Comic Shop Zürich

Bei Zahnarzt mit dem Punisher 😬😖

Bei Zahnarzt mit dem Punisher

Lasst mich von meinen drei Lieblingscomics mit Marvels hauseigenem Vigilante erzählen. Gemeint ist natürlich der legendäre Punisher, seit 1974 Schrecken aller Marvelverbrecher. Ich muss gestehen, dass ich den Punisher immer mochte. Schon damals, als ich ihm Ende der Siebziger Jahre zum ersten Mal begegnet bin.

Das ist kein Superheld

Ein Freund und Sammlerkollege erklärte mir damals tadelnd, dass der Punisher gar kein Superheld sei, sondern ein eiskalter Killer, der seine Opfer brutal erschiesst (bestraft). Genau! Besser und simpler hätte ich es auch nicht erklären können. Und trotzdem gefiel er mir.  Auch wenn er ein Anti-Superheld war, der seine Kämpfe auf der Schattenseite der Comics austrug, fernab vom Rampenlicht.

Jedenfalls dauerte es seine Zeit, bis er 1987 endlich seine eigene Serie bei Marvel bekam. Vorher waren ihm nur Gastauftritte in anderen Reihen vergönnt, wie zum Bespiel in der Serie Amazing Spider-Man. Doch ab den späten Achtziger Jahren entwickelte er sich immer mehr zum vielschichtigen und komplexen Action Charakter, und immer mehr Autoren und Zeichner nahmen sich seiner an.

Zahnarzt Pflichtlektüre

Eines meiner Lieblingshefte ist Double-Shot #1 aus dem Jahr 2002, erschienen unter Marvels hauseigenem Marvel Knights Imprint. Die Geschichte mit dem bedeutungsschweren Titel „Roots“ wurde vom berüchtigten Garth Ennis geschrieben und von Joe Quesada gezeichnet. Diese elfseitige Story zeigt uns jedes Panel aus der Perspektive des offenen Mundes eines Mafiabosses mit dem äusserst generischen Namen Don Signore.

Copyright Marvel

Sehr aussergewöhnlich, wie wir als Leser bei jeden Panel feststellen müssen, dass dem guten Don Signore wieder ein paar Zähne mehr fehlen, während der Punisher – von dem nur das untere Gesichtsfeld sichtbar ist – seine Informationen aus dem Gangster „extrahiert“. Das Ganze ist mindestens so amüsant, wie es makaber und morbid wirkt. Eine surreale Zahnarztsitzung mit dem Punisher, die mich jedes Mal erheitert wenn ich sie lese. (Bitte urteilt nicht zu hart über mich und meinen seltsamen Geschmack!)

Und das letzte Panel der Story ist Garth Ennis pur, wenn der Punisher dem Don die Pistole mit dem Kommentar „und jetzt bitte spülen“ in den zahnlosen Rachen schiebt und …

Na ja, Garth Ennis hatte halt schon immer eine einziartige Weise, mit diesem Charakter umzugehen. Seien wir ehrlich – entweder man liebt diesen Punisher oder man hasst ihn. Das war also eines meiner Lieblingscomics mit Marvels düsterem Selbstjustizler. Mehr zu den anderen zwei in weiteren Beträgen. Stay tuned!

Habt Ihr gewusst, dass die Figur des Punisher auf den Romancharakter Executioner von Autor Don Pendleton zurückgeht?

Captain Collectors penible Punisher Trivia

 

3 Antworten

  1. Davor Kokol sagt:

    Punisher forever! Und ennis?! Supergenial der typ! Und die kommbo mit denen zwei.. .. „Geschichtsträchtig“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.