Bekenntnisse eines alten Comic Sammlers 😁😉

Comic Shop Zürich

Bekenntnisse eines alten Comic Sammlers 😁😉

Bekenntnisse eines alten Comic Sammlers

Warum sammeln wir überhaupt? Was macht den Reiz aus, alle möglichen Dinge anzuhäufen? Interessante Fragen, die sich wohl kaum ein Sammler stellt, weil für ihn das Sammeln irgendwie selbstverständlich erscheint. Aber wenn ich mir als Sammler erst einmal die Musse nehme, meine Motivation zu hinterfragen, komme ich ziemlich rasch zu eindeutigen und zufriedenstellenden Antworten.

Der Ursprung des Sammelns

Das Sammeln ist so alt wie die Menschheit. Schon immer haben wir Dinge angehäuft. Und in unserer heutigen Wohlstandsgesellschaft tun wir es längst, ohne den Grund zu hinterfragen. Es macht Spass, eine Reihe von Dingen über einen bestimmten Zeitraum zusammenzutragen, die dann zusammen ein Ganzes ergeben. Das kann zum Beispiel die Sammlung einer bestimmten Comic Serie sein.

Das ist mit Sicherheit eine der Triebfedern, nämlich das Streben nach dem Komplettieren, der Wunsch, etwas als Vollständiges zu besitzen. Viele Comic Sammler sind bestrebt, ihre Serien zu vervollständigen und sind immer auf der Suche nach den Objekten ihrer Begierde.

Aber gehen wir noch etwas tiefer, um herauszufinden, was den Sammler antreibt. Oft sind es Erinnerungen. Und Erinnerungen sind etwas vom Mächtigsten, was einen Sammler antreiben kann. Das Stichwort hier ist Jugenderinnerungen. Der Sammler blickt zurück und hat den Wunsch, eine Erinnerung zurückzuholen. Es ist ein sehr starkes Verlangen danach, etwas wieder zu erleben, das für immer im Strom der Zeit verloren ging.

Copyright Marvel

Der ewige Comic Sammler

Comics sind ein ideales Werkzeug dafür. Ich erinnere mich genau an jenen Tag, als ich das Williams Comicheft Die Rächer #6 am Kiosk kaufte. Ich erinnere mich daran, wie glücklich ich war, endlich ein Heft dieser Reihe gefunden zu haben. Die starken Farben, das leuchtend weisse Papier, auf das sie gedruckt waren, der Geruch des Papiers – all das sind Eindrücke, die als Erinnerungen abgespeichert wurden. Und wenn ich heute dieses Rächer Comic hervorhole, kann ich diese Erinnerungen wieder erleben, wenn auch nicht mehr mit der Intensität, wie damals.

Und genau das ist es, was die meisten Comic Sammler antreibt. Das Zurückholen von Erinnerungen, das Wiedererleben von Erinnerungen. Und wenn solche Sammler am Comic riechen, dann sollte man nicht herablassend lächeln und mit der Stirn runzeln, denn Erinnerungen sind am stärksten mit dem Geruchsinn verbunden!

Deshalb verstehe ich meinen Sohn, wenn er an 15 Jahre alten Yu-Gi-Oh! Boostern riecht und ihn dieselbe nostalgische Welle überkommt, wie seinen alten Vater, wenn er sich ein Williams Marvel Comic liebevoll unter die Nase hält.

Habt Ihr gewusst, dass es tatsächlich möglich ist, alte Micky Maus Comichefte von Comics anderer Verlage am Geruch zu unterscheiden? Das liegt an der Zusammensetzung des Papiers und an den verwendeten Druckfarben.

Captain Collectors olfaktorische Binsenweisheiten
Letzte Artikel von Captain Collector (Alle anzeigen)

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.