Der kleine Winni 🤧

Comic Shop Zürich

Der kleine Winni 🤧

Der kleine Winni

Wer soll das denn sein? Na der kleine Junge mit den Superkräften! Aber das ist doch Benni Bärenstark. Ja, schon. Bevor er diesen Namen bekam, trieb er sein Unwesen in Rolf Kaukas legendärer Comic Reihe Fix und Foxi.

Das Ganze hat natürlich mit dem Eindeutschen von Namen der französischen Originalcomics zu tun. Das ist ein heikles Thema, das manchmal noch seltsamere Stilblüten treibt. Und so kam es, dass ich 1971 den kleinen superstarken Benni, ähh – Winni in den wöchentlich erscheinenden Fix und Foxi Heften zum ersten mal sah.

Winni oder Benni?

Damals gab es weder das Internet, noch hatte ich Zugang zu irgendwelchen Originalcomics aus Frankreich. Aber, um ehrlich zu sein, ich scherte mich auch nicht darum und verschlang emsig die Fortsetzungsgeschichten. Erst ab 1980 begegnete ich als junger Erwachsener Winni wieder, diesmal in der Alben Serie des Carlsen Verlags. Und da tauchte er unter dem Namen Benni Bärenstark auf, was eine gelungene und ziemlich treffende Umsetzung des Originals Benoît Brisefer ist.

Bennis Kryptonit ist der Schnupfen. Wenn er sich erkältet, verschwinden seine Superkräfte. Und er erkältet sich in jeder Geschichte, ist ja wohl klar. Und natürlich passiert es immer im dümmsten Moment. Als er zum Beispiel seinem Onkel Hubert seine Kräfte zeigen will, überkommt ihn prompt eine Erkältung, und er wird vom Onkel wohlwollend belächelt. Er glaubt ihm natürlich kein Wort.

benni bärenstark
Copyright Editions Lombard

Die Geschichten haben einen eigenen Charme, der typisch für die francobelgischen Funny Comics ist. Dass der Schöpfer von Benni ausserdem Peyo (Pierre Culliford) ist, also derselbe, der die Schlümpfe erfand, wertet die Comics nur auf. Die erste Geschichte mit Benni erschien im Comic Magazin Spirou ab 1960. Als Peyo sich später auf seine Schlümpfe konzentrierte, sorgte er dafür, dass künftige Zeichner seinen Stil so gut imitierten, dass es nicht unangenehm auffiel.

Bis heute gibt es nur 14 Abenteuer mit dem kleinen Super-Benni. Auf deutsch nachzulesen in den Seiten von Fix und Foxi, oder als Comic Alben der Verlage Carlsen und Toonfish.

Habt Ihr gewusst, dass andere francobelgische Comichelden haarsträubende Eindeutschungen über sich ergehen lassen mussten? Asterix und Obelix hiessen in den 1960ern für eine kurze Zeit Siggi und Babarras!

Captain Collectors kultige Comic Trivia

Captain Collector

Teilzeit Superheld und Comic Blogger bei amazingtoys.ch
Wer ich bin, fragt Ihr? Thomas. Aber nicht der Sparkojote, sondern sein Vater, aka Captain Collector. Ich lese und sammle seit 1970 Comics und bin seit mehr als 20 Jahren auch aktiv im Comicbusiness tätig. Ich habe in 3 Comic Shops Erfahrungen gesammelt, die ich heute im AMAZING bestens einsetzen kann.

Letzte Artikel von Captain Collector (Alle anzeigen)

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.