Die nicht abgeschlossene Spider-Man Story 🕷🤨

Comic Shop Zürich

Die nicht abgeschlossene Spider-Man Story 🕷🤨

Die nicht abgeschlossene Spider-Man Story

Könnt ihr euch vorstellen, dass es eine Zeit gab, als so gut wie niemand wusste, wer Peter Parker ist? 1973 kannte ich als einer der wenigen Spinner Die Spinne. Damals erschienen die Abenteuer von Spider-Man auf deutsch in den Hit Comics des Bildschriftenverlags. 1973 war aber auch das Jahr, in dem die Hit Comics aufhörten und übergangslos die legendäre Williams Ära einläuteten.

Das Ende einer Ära

Ich war damals 13 und in den Kinderschuhen, was Superhelden Comics anbetraf. Zu jener Zeit standen bei mir noch Serien wie Fix und Foxi und Primo hoch im Kurs. Aber das war auch die Zeit, als ich mit grosser Begeisterung die Comics eines seltsamen Helden gespannt verfolgte, der sich Die Spinne nannte!

In den letzten Monaten des Jahres 1973 las ich eifrig die Abenteuer des Netzschwingers und die Storyline um den Disruptor beziehungsweise den Chaoten, wie er eingedeutscht hiess. Das letzte Heft, das bei den Hit Comics als Nummer 254 erschien, war Amazing Spider-Man #117 vom Februar 1973. Die deutschen Ausgaben hinkten in dieser letzten Phase der Hit Comics den Originalen also bloss ein knappes Jahr hinterher. Natürlich erwartete ich mit Spannung das Finale, denn die Nummer 254 bzw. 117 hörte mit einem brutalen Cliffhanger auf.

Das Golden Age von Williams

Die Nummer 1 der neuen Comic Reihe Die Spinne des Williams Verlags startete aber neu und druckte Spider-Mans Abenteuer chronologisch ab der ersten Geschichte. Ich wurde also unfreiwillig ins Jahr 1963 zurückkatapultiert und musste – durfte! – Peter Parkers Abenteuer von Anfang an miterleben.

Die mit Spannung erwartete Fortsetzung blieb aus, die unvollendete Geschichte um den chaotischen Disruptor war schnell vergessen, und ich tauchte in die neue Welt von Steve Ditkos Spider-Man ein. Erst Jahre später wurde die Sache wieder aktuell, als gegen Ende der Williams Ära die Spider-Man Chronik langsam die letzten Hefte der alten Hit Comics Zeiten einholte.

Erst 1978 wurde in Die Spinne Nr. 119 der Schluss der Story um den Disruptor auf deutsch veröffentlicht. Eine kuriose Odyssee, die nur zustande kommen konnte, weil lizenzierte Übersetzungen immer der Gnade von Verlagsentscheidungen und Profitrechnungen ausgeliefert sind. Aber letztendlich konnte ich die unvollendete Spider-Man Story doch zu Ende lesen.

Habt Ihr gewusst, dass ich die Marvel Superhelden erst auf dem Umweg über Superman und Batman entdeckte?

Captain Collectors chaotische Spider-Man Trivia

 

2 Antworten

  1. Rofox sagt:

    Hallo Captain Collector

    Ich sammle seit ca. zwei Jahren die US. Spiderman-Comics. Wie schon in einem Beitrag von dir gelesen, ist das eher als Hobby mit Wertsteigerung angedacht. Mittlerweile habe ich alle Ausgaben von #15 bis #100 in einem Grade von 3.5 bis 8.0. Für die Ausgaben #1 bis #14 muss ich noch etwas sparen.
    Mein Plan wäre, die Sammlung in 10 oder mehr Jahre zu verkaufen. Kannst du mir bitte erklären, wie ich das am Besten bewerkstelligen könnte? Macht es Sinn, die Sammlung gestaffelt zu verkaufen oder eher alle Ausgaben miteinander? Über z.B. Ebay oder über euch?
    Vielen Dank für deine Beantwortung.

    • Auf diese Frage gibt es keine einfache Antwort. Ohne deine Spider-Man Comics gesehen zu haben, kann ich nur eine generelle Aussage machen: Wenn du sie in 10 oder mehr Jahren verkaufen möchtest, dann auf jeden Fall einzeln, um das meiste herauszuholen. Über welche Verkaufsplattform? Auch das ist nicht einfach zu beantworten. Du musst auf jeden Fall Abstriche machen bei Ebay & Co. (wegen der Provision) und auch bei Händlern – also auch bei mir – weil die ja auch etwas verdienen wollen. Und dann kommt es natürlich auf den Zustand an. Die schlechteren Zustände (Low Grades) steigen nur langsam im Lauf der Jahre gegenüber den besseren, also dauert es da schon eine Weile, bis sich der Verkauf lohnt. (Kommt natürlich auch darauf an, was du jeweils ausgegeben hast.)
      Wenn du mehr wissen möchtest, muss ich die Comics sehen (physisch, digitale Bilder reichen nicht). Dann kann ich unter Umständen genauere Aussagen machen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.