Jack Kirbys teuflisches Dino Konzept 🦖🐵

Comic Shop Zürich

Jack Kirbys teuflisches Dino Konzept 🦖🐵

Jack Kirbys teuflisches Dino Konzept

Jack Kirby hat 1978 gegen Ende seiner Karriere bei Marvel Comics eines der bizarrsten Duos der Comicgeschichte erschaffen: Devil Dinosaur und Moonboy. Ein roter Dinosaurier, einem Tyrannosaurus gleichend und ein kleiner Frühmensch, eine Art  Hominide. Beide koexistieren auf einer prähistorischen Erde, wo die Evolution offenbar die Vorfahren moderner Menschen und Dinosaurier nebeneinander duldet.

Der Anfang

Nachdem Kirby 1975 DC verliess und zu Marvel wechselte, bat man ihn, eine ähnliche Serie zu gestalten wie Kamandi. Diese Reihe lief bei DC mehrere Jahre erfolgreich, und auch nach Kirbys Weggang wurde sie fortgesetzt. Im Gegensatz zu Kamandis postapokalyptischer Welt versetzte Kirby für Marvel den Schauplatz in eine prähistorische Zeit. Die Dinosaurier wurden zum Setting hinzugefügt, weil sie damals bei Kindern und Jugendlichen sehr populär waren. Dennoch war der Reihe kein Glück beschieden, Devil Dinosaur wurde nach 9 Nummern eingestellt.

Mit diesem Comic geht Kirby endgültig dem Ende seiner Karriere bei Marvel entgegen. Die relativ schnelle Einstellung der Serie spricht für sich. Aber war sie wirklich so schlecht? Was bei Devil Dinosaur besticht, sind die fantastischen Bilder, die Kirby hier erschafft. Sie sind manchmal surreal, als entstammten sie einer Traumdimension, und dann wieder schlicht und simpel.

Das Ende

Oft wirken sie wie Karikaturen, und als langjähriger Kirby Fan beschleicht mich das Gefühl, dass die jahrelange Vereinfachung seiner Strichführung schliesslich den Kreis schliesst: Kirby karikiert sich selbst. Er hat seinen Stil eine Stufe weiter getragen und es geschafft, sich selbst zu parodieren – bewusst oder unbewusst. Mehr geht nicht. Ab jetzt kann es nur noch abwärts gehen.

devil-dinosaur-splash-page
Copyright Marvel

Das absolute Highlight der Serie ist ein doppelseitiges Panel, das eine Art Dinosauriergott darstellt. Kirby gibt hier noch einmal so richtig Vollgas. Viele Kritiker behaupten, er hätte zu dieser Zeit seinen schöpferischen Höhepunkt längst überschritten und sei auf dem absteigenden Ast. In Devil Dinosaur zeigt er aber noch einmal, dass er wahrhaftig der King of Comics ist.

Habt Ihr gewusst, dass der Dinosaurier Devil in Kirbys Serie vier Finger an jeder Hand hat und somit kein Tyrannosaurus sein kann? Die haben nämlich nur 2 Finger an jeder Hand gehabt. Vielleicht war diese paläontologische Tatsache aber auch einfach nur Nebensache für den King.

Captain Collectors subtile Superheldentrivia

Captain Collector

Teilzeit Superheld und Comic Blogger bei amazingtoys.ch
Wer ich bin, fragt Ihr? Thomas. Aber nicht der Sparkojote, sondern sein Vater, aka Captain Collector. Ich lese und sammle seit 1970 Comics und bin seit mehr als 20 Jahren auch aktiv im Comicbusiness tätig. Ich habe in 3 Comic Shops Erfahrungen gesammelt, die ich heute im AMAZING bestens einsetzen kann.

Letzte Artikel von Captain Collector (Alle anzeigen)

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.