Kirbys Eternals 👼

Comic Shop Zürich

Kirbys Eternals 👼

Kirbys Eternals

Marvels Eternals? Eigentlich ja und nein. Die Eternals gehörten mit zu den letzten Figuren, die Jack Kirby für Marvel Comics erschuf. Er sah das Konzept als vollkommen losgelöst von der übrigen Marvel Welt, doch so ganz konnte er sich nicht durchsetzen. Die Verlagspolitik zwang ihn, diese Figuren zumindest andeutungsweise zu integrieren.

1976 erschien das erste Comic Heft der Serie, und man konnte nicht anders, man musste einfach an Erich von Däniken und seine Theorien denken, wenn man die Geschichte las. Das Konzept von gottesähnlichen Ausserirdischen, die die menschliche Evolution beeinflussen und über die Entwicklung der Menschheit wachen, ist nicht neu. Auch Erich von Däniken hat es nicht erfunden, lediglich einer breiten Bevölkerung nahe gebracht. Kirby muss von Dänikens Theorien gekannt haben, die Parallelen sind offensichtlich.

Götter auf Erden

Kirby präsentiert seine Eternals, die besondere Fähigkeiten haben, also letztendlich Superhelden sind, wie Götter. Wie von Dänikens Götter aus dem All, nur dass diese durch überlegene Technologie und nicht unbedingt Superkräfte glänzen. Die Eternals haben Namen, die von Kirby bewusst so gewählt wurden, dass sie entfernt an Götter der griechischen Mythologie erinnern. So zum Beispiel Makkari (Merkur), Zuras (Zeus) und Thena (Athene). Das soll dem Ganzen eine Grundlage geben und die Welt der Eternals in der unsrigen glaubhaft verwurzeln.

celestial
Copyright Marvel

Eternals go to Hollywood

Natürlich hat inzwischen das Marvel Cinematic Universe ein Auge auf die Eternals geworfen. Ähnlich wie die Guardians of the Galaxy, die vor den Filmen nur Hardcore Fans kannten, verhält es sich mit ihnen. Als klassische Aussenseiter und eher randständige Figuren werden sie ins Rampenlicht gerückt und zu Superstars aufgemotzt. Es ist wohl überflüssig zu erwähnen, dass die Comics (vor allem Eternals #1) nach der Bekanntgabe der Verfilmung plötzlich rege Popularität unter den Sammlern und Fans geniessen und alles andere als billiger werden.

Ironie des Schicksals: Jack Kirby wollte seine Schöpfungen bewusst getrennt vom restlichen Marvel Universum sehen. Dennoch nahm Roy Thomas ausgerechnet die Eternals als Grundlage, um Marvel und all seinen Charakteren eine Art fiktive Historie zu geben und damit das Gefüge von Marvel als Einheit zu festigen.

Habt Ihr gewusst, dass die Eternals die direkten Nachfolger der von Jack Kirby bei DC Comics entwickelten New Gods sind?

Captain Collectors subtile Superheldentrivia

Captain Collector

Teilzeit Superheld und Comic Blogger bei amazingtoys.ch
Wer ich bin, fragt Ihr? Thomas. Aber nicht der Sparkojote, sondern sein Vater, aka Captain Collector. Ich lese und sammle seit 1970 Comics und bin seit mehr als 20 Jahren auch aktiv im Comicbusiness tätig. Ich habe in 3 Comic Shops Erfahrungen gesammelt, die ich heute im AMAZING bestens einsetzen kann.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.