Schlüsseljahre eines Comicsammlers 😅😸

Comic Shop Zürich

Schlüsseljahre eines Comicsammlers 😅😸

Schlüsseljahre eines Comicsammlers

Ihr habt schon einige Beiträge über meinen Werdegang als Comicsammler in diesem Comic Blog gelesen. Ihr wisst also, dass diese Laufbahn bestimmten Richtlinien folgte, die mit den Heranwachsen als Kind und dem persönlichen Geschmack zu tun hatte. Ich will hier noch einmal einige wichtige Schlüsseljahre rekapitulieren, die für mich entscheidend waren und die Weichen in meiner Laufbahn gelegt haben.

Startschuss 1969

1969 war mit Sicherheit das Jahr, das alles weitere entschied. Wären wir damals nicht aus Ungarn (heimlich) emigriert, hätte mein Leben bestimmt einen anderen Weg eingeschlagen, vieles wäre nicht passiert, was hier im Westen möglich war. Diejenigen unter Euch, die miterlebt haben, wie das Leben im Kalten Krieg war, als die Welt in Ost und West geteilt war, wissen vermutlich, was ich meine.

1969 war also der Startschuss zu meiner Comic Karriere, auch wenn ich das damals noch nicht wusste. Und als wir 1970 in die Schweiz einreisten, wo ich seitdem lebe, begann ich damit, die damals verpönten bunten Bildheftchen zu lesen und zu sammeln. Alles begann mit Bessy und Buffalo Bill.

Die Funny Phase, also Fix und Foxi, Micky Maus und alle anderen Comics mit Funny Animals rechne ich hier grosszügig einfach mal hinzu, weil der Übergang zwischen Wildwest und diesen Comics fliessend war und ich meist beide Sparten las.

Williams Jahr 1974

Das nächste entscheidende Jahr war dann wohl 1974, als ich damit begann, mich auf die Marvel Superhelden zu konzentrieren, die ich 1973 entdeckt hatte. Diese Williams Ära war für mich so etwas wie mein persönliches Golden Age, weil sie auch heute noch die wichtigste Phase in meiner Comic Karriere darstellt. Nichts Vergleichbares ist nach dieser Zeit passiert.

Zugegeben, ich habe mich kontinuierlich weiterentwickelt, aber diese grossartige Euphorie, die ich damals als Teenager durchlebte, klingt heute noch in mir nach. Ich weiss, man vergoldet nachträglich gerne seine Erinnerungen und empfindet sie intensiver und schöner, als das Erlebte in Wirklichkeit war. Aber nichtsdestotrotz – Williams Forever!

Original 1975

1975 muss ich zusätzlich als entscheidendes Jahr erwähnen, weil es unmittelbar aus den Williams Marvel Comics zu den Originalen führte. Ohne die Williams Marvels hätte ich die US Originale nie entdeckt. Und was kam danach?

Natürlich gab es immer wieder Phasen von nachlassendem Interesse, aber die Konstante Comic blieb in meinem Leben. Aber wirklich bahnbrechend Neues kam nach 1975 nicht. Weil es ein wenig ernüchternd klingt, muss ich es relativieren. Mein Interesse wurde natürlich vertieft und bildete schliesslich die Grundlage der Beschäftigung, die heute mein Beruf ist. Seit etwa 25 Jahren bin ich auch als Comichändler tätig.

Habt Ihr gewusst, dass ich bereits 1966 vage Kontakt zu einem Batman Comic hatte, das mir damals ein Bekannter in Ungarn, der in den USA gewesen war, gezeigt hatte?

Captain Collectors geheimnisvolle Comic Trivia

Letzte Artikel von Captain Collector (Alle anzeigen)

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.