Schlagwort: romanhefte sammeln in der schweiz

Comic Shop Zürich

Die kuriose Fleming-Sadecky Akte

Die kuriose Fleming-Sadecky Akte 🤨🧐

Petr Sadecky (1943-1991), tschechischer Dissident und notorischer Hochstapler, war auch ein fleissiger Maler, der in den 1970er Jahren Auftragsarbeiten für deutsche Romanheft Verleger ausführte. Seine Titelbilder erschienen unter dem Pseudonym Petr S. Fleming – oder auch nur Fleming – unter anderem beim Pabel Verlag.

Grässliche Grusel-Krimis und harte Horror Schocker

Grässliche Grusel-Krimis und harte Horror Schocker 🧛‍♂‍🧟‍♀‍

Man kann’s drehen und wenden wie man will, die Siebziger waren einfach unschlagbar, was die immense Menge an Trivialkunst, Trash und Populärliteratur anbelangt. Die Fantasie bordete geradezu über bei den Verlagen, die mit bunten Comics, schäbigen Romanheften und allerlei anderem Schund Geld verdienen wollten. The Screaming Seventies!

Gruseliger Dämonenkiller der Siebziger Jahre

Gruseliger Dämonenkiller der Siebziger Jahre 👹🧟‍♂‍

Wenn man wie ich in den Siebziger Jahren aufwuchs, kam man nicht umhin, mit den sogenannten Schundheften Bekanntschaft zu machen. Es waren Romanhefte, die meist auf etwa 64 Seiten so ziemlich in jedem Genre angesiedelt waren: Science Fiction, Western, Fantasy, Krimi und natürlich Horror.