Urvater der Paläoartisten Charles Knight 🦖🦕

Comic Shop Zürich

Urvater der Paläoartisten Charles Knight 🦖🦕

Urvater der Paläoartisten Charles Knight

Er war vermutlich der erste, der es verstand, Dinosaurier und andere Urtiere in dynamischer und lebensnaher Form einem Laienpublikum so vorzustellen, dass er Begeisterung auslöste. In mancher Hinsicht war er der Grossvater des Dinosaurierbooms und Jurassic Park wäre ohne Charles Knight nicht möglich gewesen.

Vorreiter einer Welle

Charles Knights Dinosaurier sind oft in Bewegung und waren so ganz und gar nicht die lethargischen Echsen, als die man sich im ausgehenden 19. Jahrhundert diese ausgestorbenen Tiere vorstellte. Knight nahm bereits 1897 mit der Darstellung zweier miteinander kämpfender Allosaurier einen heute vorherrschenden wissenschaftlichen Konsens vorweg, nämlich dass die meisten Dinsaurier agile warmblütige Lebewesen waren.

Noch vor wenigen Jahrzehnten galten Dinosaurier als Kaltblüter, und nur Rebellen unter den Paläontologen wie Robert Bakker und Gregory Paul vertraten die Meinung, dass diese Sicht aufgrund Neuinterpretationen von Fossilfunden revidiert werden müsse.

Lebensnahe Dynamik

Aber nicht nur die dynamische Darstellung der Urtiere spricht für Charles Knight. Seine Darstellungen von Tieren aller Art sprühen förmlich von einer ursprünglichen Schönheit und einer selbstverständlichen Naturverbundenheit. Knight verstand es, das innerste Wesen seiner Modelle auf Leinwand zu bannen und den Betrachter zu faszinieren.

Selbst Zdenek Burian, der mehr als eine Generation nach Knight geboren wurde, hat viel von ihm gelernt und sich von ihm inspirieren lassen. Burians Werk ist dabei so immens geworden, dass er in Europa viel bekannter ist, als Knight.

In den folgenden Jahrzehnten haben eine Vielzahl von Paläoartisten – also jene Künstler, die sich vor allem den Dartellungen vergangener, ausgestorbener Welten widmen – von Charkes Knight gelernt, sich von ihm inspirieren lassen und dabei ihre eigenen Stile entwickelt. Allen voran solche Grössen wie William Stout und Douglas Henderson.

Heute gibt es eine schier unerschöpfliche Zahl von Paläoartisten, die oft unter Zuhilfenahme von digitalen Medien ihre Bilder gestalten. Doch vor ihnen allen war Charles Knight. Er war für die Paläoart was Jack Kirby für die Superheldencomics darstellte. Und wie Kirby, hat er alle nach ihm kommenden Generationen massgeblich beeinflusst.

Habt Ihr gewusst, dass Captain Collector in den frühen 1980er Jahren an der Uni Zürich Paläontologie studiert hat?

Captain Collectors prähistorische Geheimidentität
Letzte Artikel von Captain Collector (Alle anzeigen)

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.